Ich weiß nicht, was in mich gefahren ist, aber dieses Jahr habe ich so früh wie sonst nie für die gefiederten Freunde Futter bereit gestellt. Sie können sich nicht vorstellen, wie groß das Getümmel heute Morgen vor dem Küchenfenster war. Woher wissen die Piepmätze von dem Buffet in unserem Garten? Kaum zu Ende gedacht, kletterte dann auch noch ein Buntspecht am Stamm des Vogelhäuschens herum, um seinen langen Schnabel mit Genuß immer und immer wieder in die Futterknödel zu schlagen. Wer weiß, welche Tiere sich in nächster Zeit noch so alles im Glasperlengarten einfinden werden. Eichhörnchen Willi wurde auch schon gesichtet, aber der hat sich noch nicht zum Futterplatz getraut. Vielleicht ist er ja auch auf ganz andere Genüsse spezialisiert (die Bilder sind durch das Fenster fotografiert und deshalb leider nicht ganz so gut).

Advertisements