Strahlend blauer Himmel und schon jetzt angenehme Temperaturen. Das wird ein „Draußen-Tag“ werden mit Garten-Buddelei und Verschönerungsarbeiten, aber ganz bestimmt wird auch das Terrassenleben nicht zu kurz kommen. 
Im Garten steht ein 30 Jahre alter Kirschbaum, dem von Anfang an unser Lehmboden nicht so behagt hat. Meistens, eigentlich fast immer, hat es in die Kirschblüte reingeregnet und es wurde für ein paar Tage lausig kalt oder gab sogar Frost, so dass von großer Kirschernte auch nicht die Rede sein konnte. Und wenn dann mal welche dran sind, müssen wir schneller sein als die Vögel, die sowieso näher dran sind als wir, weil die meisten Früchte ganz oben im Kronenbereich hängen. Viele Äste hat der Baum, die verdorrt sind und so kann man nicht sagen, dass er ein „schöner“ Baum ist. Aber in einen solchen wird er sich (hoffentlich) in Zukunft verwandeln, eingehüllt in eine weiße stark duftende Blütenwolke, denn gestern habe ich meine schon lang gehegte Idee in die Tat umgesetzt und mir meine Traum-Kletterrose bestellt: Die Rambler Rose „Bobbie James“. Nachher stiefel ich dann mal in den Garten und gucke, an welcher Stelle ich am besten ein Pflanzloch für den Rosenstock ausheben kann und dann warte ich ganz ungeduldig auf den neuen Gartenbewohner…
Osterfein wird´s bei uns auch allmählich. Dies hier ist schon mal ein Teil der Deko aus der Küche:
Und das hier ist der gesamte Osterstrauch mit den (nicht von mir) handbemalten Eiern:

Advertisements