Heute nun die letzten Fotos von der Rügen-Reise.
Ich glaube, viele von Euch bringen irgendwelche Erinnerungsstücke an ihren Urlaub mit nach Hause. Bei mir sind die in den meisten Fällen aus Glas. So auch diesmal…
In Sellin (Ihr wisst schon, wo es die tolle Seebrücke einmal mit und einmal ohne Nebel gibt) entdeckte ich eine kleine Glasbläserei und eh ich mich versah, war ich auch schon drin. Wenn es nicht so heiß gewesen wäre, hätte ich dem Glasbläser noch stundenlang zusehen können, wie unter seinen geschickten Händen aus einer rot-glühenden Glasmasse nach und nach ein gläsernes Wunderwerk entstand. Eigentlich wollte ich ja nichts mitnehmen – naja, die Betonung lag auf „eigentlich“. Und dann entdeckte ich das hier und entschied, dass das bestimmt toll im Garten aussehen würde. Dort hängt es nun im Fliederbusch und ich kann es sogar sehen, wenn ich an meinem Arbeitsplatz sitze und Perlen drehe.
Mein Rügener „Baum-Ei“
Als ich das Glas-Ei kaufte, war mir doch völlig entfallen, dass ich zwei Tage zuvor schon einmal etwas Gläsernes für den Garten erstanden hatte (kann doch mal passieren, oder? Wenn man älter wird, wird man halt  vergesslicher  :-)))).

Bei all den anderen schönen Sachen hab ich mich dann zusammengerissen, ehrlich!

Und nun noch ein paar Eindrücke von der Insel:

Das war ein Teilstück der Straße nach Putbus

Unser kleines Ferienhaus–Gärtchen

Das ist unsere „Terassenbuche“, die hatte man beim Bau des Ferienhauses erhalten und die kleine Holzterasse einfach drumherum gebaut. Mein Lieblingsplätzchen!

Ich hoffe, Euch hat die kleine Inselrundreise gefallen. Schön, dass Ihr dabei gewesen seid!
Advertisements