Da ich mit dem Reisebericht noch nicht weitergekommen bin, will ich mal kurz erzählen, wie schnell man auf einer Grönlandreise (auf unserer jedenfalls) an einen neuen Namen kommen kann.
Zu schade, dass ich den hier zuhause nicht einfach weiterführen darf, der gefällt mir nämlich ausgesprochen gut. Stellt Euch mal vor, man kann als Antwort auf die Frage nach seinem Namen sagen, dass man Bläulicher Eisberg heißt, was grönländisch Kassoq bedeutet. Aber wer versteht in Deutschland schon grönländisch? 
Diese nette Urkunde erhielten wir am letzten Tag unserer Reise und da steht es dann Schwarz auf Weiß:

Natürlich hat auch Herr Glasperlengarten eine Urkunde erhalten. Aber sein Name ist längst nicht so spektakulär… :-)). Allerdings klingt Anori sehr melodisch…

Advertisements