Es waren einmal drei Glasstangen, die sich in den Kopf gesetzt hatten, unbedingt ihr Aussehen zu verändern, weil sie sich als Stangen nicht mehr gefielen …
Geeinigt hatten sie sich hierauf (so, oder zumindest so ähnlich) wollten sie nach einer gemeinsamen Behandlung in der Flamme aussehen:
Gesagt, getan, sie schmolzen dahin, die nicht ganz weiße von den drei Glasstangen wurde zu einem schönen rundlichen Stil, der so zuvor noch nie so gut gelungen war. Frohen Mutes hüpfte die rote Stange in die Flamme und verwandelte sich nach und nach in einen hübschen und fast gleichmäßig geformten Pilzhut. Zappelig vor Aufregung verfolgte das weiße Glas das Geschehen, denn seine Aufgabe war es, als fröhliche Tupfen die Krönung des Gesamtkunstwerkes zu werden.
Da geschah es: Unbemerkt war der Dorn in den noch heißeren Teil der Flamme geraten und diese ließ den bisher so wunderbar geratenen Pilz wie Butter in der Sonne dahinschmelzen. Entsetzen und große Enttäuschung machte sich breit, aber die Gläser zeigten jetzt ihre wahre Stärke: Sie rollten sich zu einer wundervoll gemaserten Kugel zusammen und präsentieren sich hier nun ganz stolz als einmalige „Fliegenpilz-Perle“ …..

Inzwischen hat diese sich zu einem edlen Anhänger gemausert und wandert nachher in den Shop, um dort auf ihren glücklichen neuen Besitzer zu warten…
Advertisements