Wir haben das herrliche Wetter genutzt und waren auf dem Burgmarkt in Alt-Windeck, der auf dem Gelände des Museumsdorfes stattfand (mehr über das Freilicht- und Heimatmuseum findet Ihr hier). Schön war´s, gemütlich war´s und voll auch. Überall wurde traditionell altes Handwerk vorgeführt und es gab viele handwerklich hergestellte Dinge zu sehen und zu kaufen. So manch altes Handwerkszeug war mir noch von meinem Opa aus meiner Kindheit bekannt. Besonders fasziniert hat mich die uralte Schreinerei, die laut eingeschnitzter Jahreszahl in einem Holzbalken von 1840 stammte und in der bis heute zu bestimmten Anlässen noch Gebrauchsgegenstände hergestellt werden. Auch heute war sie in Betrieb. 
Ich hätte Euch ja gerne Bilder gezeigt, aber ärgerlicherweise hatte ich meine Kamera zuhause liegen gelassen. Zumindest das noch backwarme aus dem Dorfbackofen gekaufte Brot und die neue handgetöpferte Müsli-Schale hab ich zuhause nachträglich fotografiert.

Advertisements