Für mich ist jetzt die schönste Gartenzeit, jeden Tag gibt es Neues zu entdecken, überall grünt und blüht es, quasi über Nacht brechen Blütenknospen auf und erstrahlen in den schönsten Farben. Schön ist das und ich genieße das alles sehr. Während eine Pfingstrose schon lange verblüht ist, zeigt sich die rosafarbene in einem Farbenrausch. Von meinem Platz am Schreibtisch habe ich gerade über 25 Blüten gezählt. Und die Clematis am Kirschbaum hat auch so viel Knospen wie noch nie, 34 waren bis gestern Abend aufgegangen. Sicherlich gibt es Pflanzen, die weitaus mehr Blüten haben, über für unsere Bodenverhältnisse (wir haben schweren Lehmboden) ist das sehr viel. 

Bei meinem Abendspaziergang durch den Garten habe ich dann entdeckt, dass Maulwurf „Paulchen“ auch bei Dunkelheit noch unterwegs ist… Wo rennt er denn bloß hin? Er hat noch einige Geschwister, ob die wohl auch alle so flott unterwegs sind? Mal sehen, ob ich demnächst an meine Nadelfee komme, dann zeige ich sie Euch.
Advertisements