aber noch längst nicht ziemlich beste Freunde …
Nach dem frustrierenden Samstag, an dem ich die große Schwester meiner kleinen Nadelfee am liebsten aus dem Fenster befördert hätte, habe ich gestern Abend noch mal einen neuen Versuch gestartet, denn einfach so aufgeben ist nun überhaupt nicht mein Ding. 
Tatsache ist, dass meine kleine Nadelfee im Gegensatz zu Rubinchen einfach unschlagbar ist, was das Fadeneinfädeln angeht und das ist ja auch mit der fast einzige Minuspunkt von Rubinchen. Ansonsten konnte ich bisher in allen einschlägigen Foren nur pure Begeisterung über sie lesen. Naja, so weit ist es bei mir noch nicht, aber wir machen große Fortschritte :-). Und das ist ja schon mal ein guter Anfang. 
Nachdem ich gestern Abend also endlich den Faden in der Nadel eingefädelt hatte, nach einigem Suchen auf dem Display ein Muster fand, hab ich allen Mut zusammengenommen und auf die Start-Taste gedrückt. Als erstes brach dann mal die Nadel ab…………… 
Große Freude, aber wenigstens war das Einsetzen ein Kinderspiel. Und dann lief es fast wie am Schnürchen. Naja, nicht ganz, denn kurz vor dem letzten Farbwechsel war der Unterfaden zu Ende… Und da zeigte Rubinchen schon mal, was alles in ihr steckt, man kann nämlich ganz nebenbei eine neue Spule aufwickeln und einsetzen! Ruckzuck und ganz einfach ging das. Rubinchen sah mich zu diesem Zeitpunkt zum ersten Mal begeistert und nadelte noch schnell den Rest fertig. 
Und das hier ist dabei herausgekommen:
Vielleicht werden wir ja doch noch beste Freunde… (ich meine Rubinchen und ich, nicht den Frosch…)
Advertisements