wir hatten heute Morgen Frühstück mit Sir Henry!
Der erobert sich nun Tag für Tag ein Stückchen mehr von seinem neuen Zuhause. Schon längst hat er raus, wo das Depot mit seinem Futter ist und marschiert morgens schnurstracks in den Keller. Ich habe den leisen Verdacht, dass er mich kontrollieren will, ob ich auch das richtige Frühstück für ihn auswähle… Gestern muss ich wohl daneben gelegen haben, denn er hatte in Nullkommanichts den wohlbekannten Katzenblick drauf: Willst Du mich vergiften?
Dieses Kerlchen ist einfach herrlich. Wir haben ihn komplett falsch eingeschätzt (tja, man soll sich nieee vom Äußeren täuschen lassen), denn er entpuppt sich immer mehr als totaler Schmusekater. Seit zwei Tagen kommt er auf meinen Schoß gehopst und gestern hatte er solch einen Kuschelanfall, dass ich jeden Moment damit rechnete, er würde mir nun auch noch die Pfoten um den Hals legen. Ich glaube, wir haben den glücklichsten Kater der Welt.
Das „Katzen-Klo-Experiment“ war auch ein voller Erfolg und schon gestern Abend hat er sich ein bisschen weiter ins Haus vorgewagt. Heute Morgen haben wir mal absichtlich die Kellertür aufgelassen und hatten wenig später in der Küche beim Frühstück einen höchst interessierten Zuschauer ;-).
Ich muss mich jetzt erst mal ausruhen von meinen morgendlichen Expeditionen durch mein neues Zuhause. Aber ich sag Euch: Toll ist es hier!
Zum Sticken komme ich augenblicklich kaum. Erstens ist das Wetter viel zu schön und da bin ich dann lieber draußen und zweitens ist da ja Sir Henry, der ausgiebig beschmust werden will. Das Geburtstagsgeschenk für Mutter Glasperlengarten ist auch noch nicht fertig. So langsam wird es Zeit dafür, denn das wird ja mein erstes größeres Stickprojekt werden. Also sollte ich mal langsam damit anfangen.
Advertisements