Zum Abschalten von Dreck und Staub hatte ich mich nach der abendlichen Putzaktion noch an meine Nadelfee gesetzt. Mutter Glasperlengarten hatte sich einen herbst-winterlich bestickten Tischläufer gewünscht. Gesagt, getan, ich hatte eine wunderschöne Stickdatei entdeckt und auf dem Stoff die Musteranordnung markiert, Vlies und Stoff wie immer eingespannt und dann ging es los. Da es mit dem Sticken und der Nadelfee so gut wie nie Probleme gab, fing ich Stick-Genie mit dem Muster in der Mitte Läufers an. Fatal, sage ich Euch, ganz fatal. Wie sich herausstellte, hatte die Nadelfee einen miesen Tag, um nicht zu sagen, einen ganz, ganz miesen Tag, denn das, was auf dem Stoff zu sehen war, sah so aus:

Falls Ihr nicht erkennt, was das eigentlich werden sollte: Ein Zweig mit orangefarbenen Beeren. Offensichtlich wollten die Beeren aber nicht entdeckt werden und die Zweige wollten keine solchen sein…
Ich konnte machen, was ich wollte, Nadelfee stickte nicht wie sie sollte und zog immer wieder den Unterfaden nach oben. Von Stickbild konnte nicht die geringste Rede sein. Ich wechselte den Unterfaden, legte verschiedene Vliese unter den Stoff veränderte die Fadenspannung mit dem Ergebnis, dass jeder weitere Stich so aussah wie oben. Da der Läufer in der Mitte nun sowieso schon vermurkst war, probierte ich die Stickerei mit einer anderen Datei, dann auf Filz. Alles mit dem gleichen vermurksten Ergebnis.
Die Nadelfee legte es offensichtlich darauf an, mich auf die Palme zu bringen (weit weg davon war ich nicht…). Wütend wie ich war, hab ich ihr den Strom abgeschaltet und den vermurksten Läufer aus dem Rahmen genommen. Was ich ihr dann noch alles vor den Kopf geschmissen habe, darüber schweige ich mal lieber :-). Aber ich wollte unbedingt wissen, warum dieses Biest nicht stickte. Also Schalter wieder angeknipst, einen anderen Stoff eingespannt und ……………. sie stickte, als ob nichts gewesen wäre! Meine Laune stieg, aber nicht lange, denn beim Farbwechsel ließ sie auf einmal den automatischen Einfädler halb herunterfallen…. Ich wartete eigentlich nur noch auf die „Versteckte Kamera“. 
Ich geh dann nachher mal sticken und bin megagespannt, wie Nadelfee heute gelaunt ist. Zum Glück gibt es ja noch ihre große Schwester Rubinchen. Bisher hat die noch nicht herumgezickt.  
Habt einen schönen Sonntag. Bei uns ist es winterlich kalt und alles dick weiß gefroren. Schade, dass die Sonne sich im Gegensatz zu gestern heute hinter dichtem Grau versteckt hat.

Advertisements