Geschenke sind beisammen und verpackt, morgen Abend hole ich den Baum ins Wohnzimmer, der dann schon mal den ersten Katzen-Test bestehen muss. Und am Sonntag habe ich dann meine persönliche Weihnachtsstunde.
Das ist inzwischen ein liebgewordenes Ritual bei mir geworden: Die Zeit für´s Baumschmücken gehört mir nämlich ganz alleine. Dann läuft im Hintergrund leise Weihnachtsmusik, während der Baum nach und nach zu einem Schmuckstück wird. Ein bisschen Sentimentalität gehört auch dazu, wenn die Gedanken an frühere Weihnachtsfeste kommen. Inzwischen ist unsere Familie recht klein geworden, um so mehr freu ich mich, wenn wir dann alle gemütliche Stunden mit viel Erzählen zusammen verbringen können, das ist wichtiger als alle Geschenke. Bei uns gibt es liebevoll ausgesuchte Kleinigkeiten und wir finden das alle gut und in Ordnung.

Als wir gestern zum Einkauf waren, war ich froh, als ich zuhause war. Nicht nur, dass es überall voll war und die Menschen kauften, als gäbe es die nächsten Wochen nichts mehr, nein, die meisten rannten auch noch genervt und mit griesgrämigen Gesichtern durch die Gänge und so mancher ließ seinen Unmut über Kleinigkeiten an den armen Verkäuferinnen aus. Fröhliche Weihnachten sieht für mich anders aus…

Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes Weihnachtsfest. 
Viel Freude beim Schenken und Beschenktwerden 
und macht es Euch bei Kerzenschein und Plätzchenduft im Familienkreis 
oder mit Freunden 
oder vielleicht auch zu Zweit alleine gemütlich.

Da ich leider nicht jedem von Euch persönliche Weihnachtsgrüße übersenden und mich für Eure lieben Besuche und Kommentare im Glasperlengarten rund ums Jahr bedanken kann, kommen hier für Euch alle ganz besondere Weihnachtsgrüße (bitte anclicken und nur noch genießen…).
Advertisements