Nun ist Weihnachten schon wieder vorbei. 
Wir haben ruhige und gemütliche Tage verbracht. Naja, Heilig Abend war es schon ein bisschen aufregend, weil Klein-Kater mit uns zusammen seine erste große Reise machte. Wir waren nämlich bei Bruder Glasperlengarten eingeladen. Lauter Protest begleitete uns die gesamte Fahrt, aber kaum angekommen und aus dem Korb geklettert, fühlte er sich wenig später schon sichtlich wohl und erkundete neugierig die für ihn völlig fremde Umgebung. Beim leckeren Raclette-Essen lag er friedlich schnurrend auf der Couch und verhielt sich den ganzen Abend so lieb, dass ich zwischendurch leise Zweifel hatte, ob wir vielleicht einen „falschen“ Kater mitgenommen hatten… 🙂 Bruder und Schwägerin hatte er in Nullkommanichts um den Finger gewickelt, sie hätten ihn am liebsten auf der Stelle adoptiert! Und sogar Mutter Glasperlengarten, die für Katzen und sonstiges Getier nicht zu begeistern ist, ließ sich zu der Bemerkung hinreißen: „Hach, der ist ja richtig süß!“… In den nächsten Tagen gibt es auf der Seite von Sir Henry dann darüber mehr zu lesen. Nur soviel schon mal vorab: Die kleine Nervensäge ist ein überaus talenterierter Schauspieler! Denn kaum zu Hause, verwandelte er sich wieder in den Wirbelwind, wie wir ihn kennen.
Es war ein schöner Heiligabend, zu dem allerdings das warme Wetter so gar nicht passen wollte.
Die beiden Weihnachtstage haben wir dann ganz gemütlich hier zu Hause faulenzend auf der Couch verbracht, haben gelesen, Fernseh geguckt und unsere beiden Vierbeiner bespaßt. Und auch das Naschen haben wir nicht vergessen ;-), aber das gehört Weihnachten ja einfach dazu, findet Ihr nicht? 2013 ist dann genügend Zeit für eine fällige Diät…
Jetzt kann ich Euch ja auch das bestickte Kissen zeigen, das ich für meine Schwägerin gemacht habe. Sie war davon so begeistert, dass sie sich gleich noch ein zweites für ihren Geburtstag am Anfang des neuen Jahres gewünscht hat. Wird mir ein Vergnügen sein!
Größe: 60 x 60, Leinenstoff

PS: Danke sagen möchte ich Euch noch für Euren lieben Kommentare und Mails! Ich habe mich sehr gefreut.

Advertisements