Nein, unser Weihnachtsbaum steht noch – unversehrt! Alle Kugeln und sonstiger Schmuck sind noch dran und mittlerweile ist er völlig uninteressant für Klein-Kater geworden, der große hat ihn erst gar nicht eines Blickes gewürdigt…
Der Baum wird dem Herrn Glasperlengarten zuliebe noch bis zum 1. Januar im Wohnzimmer stehen bleiben dürfen, bevor er abgeschmückt wird und das Haus endgültig verlassen muss. Die andere Weihnachtsdeko allerdings werde ich heute und morgen wegräumen, es kommt mir alles so deplaziert vor. Ich weiß ja nicht, wie es Euch erging, aber mir fehlte in diesem Jahr jegliche Weihnachtsstimmung. Es war irgendwie anders als sonst und genau das habe ich von vielen anderen auch gehört oder gelesen.
Wie gesagt, der Weihnachtsbaum hat überlebt, zerdeppert ist etwas anderes. Knöpfchen war heute schon sehr früh ausgeschlafen, wir lagen noch im Tiefschlaf, denn immerhin war es erst kurz vor 5 Uhr. Da gab es einen lauten Knall im Flur und als ich nachsehen ging, lag das kleine Schäfchen, das Dank kleinem Kater schon seit Wochen mit nur noch drei Beinen leben musste, nun völlig zerdeppert auf den Fliesen und der kleine Teufel amüsierte sich königlich mit den kümmerlichen Resten. Das große Schaf habe ich dann schnell noch retten können und in Sicherheit gebracht.

Jetzt sammel ich mal meine Weihnachtskartons zusammen und starte zur ersten „Ent-Deko-Aktion“.
Advertisements