Wir machen uns Sorgen um Sir Henry, der seit Samstag verschollen ist. Abends war er noch hier, hat gefressen, um dann wie bei frostfreiem Wetter fast immer, die Nacht draußen zu verbringen. Am nächsten Morgen saß er nicht wie üblich auf der Fußmatte vor der Haustür. Das fanden wir noch nicht so ungewöhnlich, denn manchmal kam er etwas später, aber man konnte sich darauf verlassen, dass er immer nach Hause kam. Ich kann schon gar nicht mehr zählen, wie oft wir seit gestern Morgen an der Tür waren, um zu sehen, ob er davor sitzt. Ich hoffe, ihm ist nichts passiert und er wandelt zur Zeit „nur“ auf Freiersfüßen…
Kleiner Kater Knöpfchen guckt richtig traurig und sucht ständig nach seinem großen Freund Henry. 
Advertisements