Zugegeben, die weiße Winterlandschaft vor dem Fenster sieht ja wunderschön aus. Aber es ist jetzt einfach der falsche Zeitpunkt für solche Wettereskapaden, denn ich bin gefühlsmäßig schon auf Frühling eingestellt. Letzte Woche über 15° und heute klirrende Kälte (-12°), brrrr…

Dennoch ist mir augenblicklich das Schneechaos (bei uns ist es ja noch relativ glimpflich verlaufen und heute morgen haben wir strahlend blauen Himmel) lieber als das Chaos, was im Bad tobt. Theorie und Praxis gehen mal wieder ihre eigenen Wege und ich möchte lieber nicht wissen, welche Überraschungen uns noch alles erwarten. Eingeplant war nämlich nicht, dass die Warmwasserzufuhr im Duschbereich erneuert werden muss und dass der Ablauf für eine bodengleiche Duschwanne nicht reichen würde. Also hieß es gestern: Boden aufstemmen…Ihr wollt nicht wissen, welch Krach das war! Als erstes zog es Kater Henry nach draußen und dann die kleine Nervensäge, er wollte nur noch weg hier, was ich mehr als gut verstehen konnte.

Jetzt sitzen wir hier und warten auf die Handwerker, die eigentlich gegen 8.30 Uhr hier sein wollten. Aber scheinbar haben sie eine andere Zeitrechnung als wir.

Ich bin dann mal weg – mit Kater im Schnee spielen. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass ich bei der Eiseskälte solch einen Riesenspaß wie er haben werde…

Nachtrag: Er hatte Spaß, und wie!

Advertisements