Also, der Tag ist einfach zu kurz, findet Ihr das nicht auch? Es gibt jetzt so viel zu tun, dass man gar nicht weiß, wo man zuerst anfangen soll und einen schon fast sommerlichen Frühling haben wir über Nacht nun auch. Kaum vorstellbar, dass vor kurzem noch Frost herrschte. Die Natur explodiert und man kann ihr beim Wachsen fast zusehen. Urplötzlich grünt und blüht es überall, schön ist das. Gestern habe ich flugs die Terrasse frühlingsfein gemacht, damit man auf der Gartenbank das schöne Wetter genießen kann.


Die letzten Tage war ich unterwegs – bei Mutter Glasperlengarten renovieren. Bruder und ich haben im Schlafzimmer gepinselt und nun sieht es dort ganz anders aus: hell und freundlich. Bevor Ihr auf die Idee kommt: Nein, man kann mich nicht für Renovierungen mieten… :-))). Ehrlich gesagt, habe ich jetzt auch vorerst genug davon.
Unser neues Bad mausert sich immer mehr. Gestern war Bruder Glasperlengarten hier und hat den Schrank unter der Schräge montiert. Klasse ist es geworden, ich bin ganz begeistert und mittlerweile ist das Bad nicht wiederzuerkennen. Als ich renovierungsmäßig unterwegs war, hat Herr Glasperlengarten die weiße Holzdecke montiert, nun warten wir nur noch auf die sanitären Anlagen und die anderen Badmöbel, dann sind wir (fast) fertig. Endlich…
Nur noch mal zur Erinnerung – so sah es vorher aus:
 und so heute Morgen…
So, und jetzt geht´s gleich ab in den Garten. Endlich das Frühbeet fertig machen. Kleiner Kater tollt schon seit Stunden draußen herum und versucht, Schmetterlinge und alles was sonst noch so fliegt zu fangen.
Advertisements