Auch wenn ich Gefahr laufe, Euch damit langsam aber sicher zu langweilen: Nein, unsere Bad-Story ist noch nicht zu Ende. Ich fürchte, das Ende wird auch noch eine ganze Weile auf sich warten lassen. 
Ich kann das Wort „Bad“ nicht mehr hören, „Renovierung“ genauso wenig und „Handwerker“ löst bei mir inzwischen eine mittelschwere Krise aus und steht in Knallrot auf meiner rötesten aller roten Listen. Echt jetzt, es reicht! 
Nicht genug damit, dass der Spiegelschrank eine Ecke ab hat, nein, die genialen Handwerker hatten auch auf mehrmalige Hinweise und Nachfragen von Herrn Glasperlengarten diesem versichert, dass es reicht, wenn das Doppelwaschbecken nur auf dem Unterschrank aufliegt. Da wir dies nicht glauben konnten und auch nicht wollten, haben wir uns auf einschlägigen Internetseiten und auch noch beim Hersteller selbst versichert, dass dem ganz und gar nicht so ist, denn das schwere Ding (immerhin wiegt es fast 40 kg) wird mit vier (!) Stockschrauben in der Wand verschraubt… 
Wenigstens ist jetzt aufgrund unserer schriftlichen Mängelliste schon mal das Waschbecken ordnungsgemäß an der Wand verschraubt. Allerdings stellte sich beim Abnehmen heraus, dass der Unterschrank nun auch kaputt ist, weil die Verbindungen der Seitenteile rausgebrochen sind! Für uns ist nun auch egal, ob das durch das Gewicht des Beckens oder schon bei dem Sturz passiert ist, er muss sowieso neu geliefert werden.
Die kurze Illusion, das wir nun bald fertig sind…
Nun glaubt mal nicht, dass diese Genies sich auch nur annähernd mit einer Silbe für dieses ganzen Murks entschuldigt hätten! Ne, warum auch? Und fragt auch besser nicht, was an Rechtfertigungen und sonst noch gelaufen ist und immer noch läuft.
Ich habe keine Ahnung, wann dieses Bad fertig sein wird, ich weiß nur, dass ich schon Ewigkeiten nicht mehr so wütend und aufgebracht war wie augenblicklich. Diese Murkserei bringt mich auf die Palme, obwohl ich weiß, dass es besser wäre, die Ruhe zu bewahren, denn ich kann ja nichts ändern, sondern nur warten und hoffen, dass die Schäden so bald wie möglich beseitigt werden und wir endlich unser Bad wieder benutzen können. Wir können ja von Glück sagen, dass wir noch unser kleines Gästebad haben.
Advertisements