habe ich gestern mit meinem Sticksport. Stattdessen habe ich Mutter Glasperlengarten besucht und wir haben einen schönen Tag zusammen verbracht. Zum draußen Sitzen war es ihr zu frisch und so haben wir am offenen Küchenfester mit Blick in den herrlichen Garten gesessen und viel Zeit mit erzählen verbracht. Nachmittags fing es an zu regnen und abends bin ich im strömenden Regen nach Hause gefahren. Hier empfing mich ein total beleidigter kleiner Kater, der mich keines Blickes würdigte. Ich hatte ihn einfach alleine gelassen! So was geht ja nun gar nicht. Sir Henry dagegen schnurrte lautstark vor lauter Freude als ich wieder da war und wich nicht mehr von meiner Seite. Der beleidigte kleine Kater dagegen ließ sich erst in der Dunkelheit herab rein zu kommen und das auch nur, nachdem Herr Glasperlengarten ihn rief. Meinen Lockungen mit der sonst so anziehenden klappernden Dose mit Trockenfutter schenkte er überhaupt keine Beachtung. Selbstverständlich verbrachte er dann auch die Nacht bei Herrn Glasperlengarten auf dem Bett. Dort schläft er sonst nie. Heute ist er wieder freundlicher gestimmt…

Der beleidigte kleine Kater…

Kommt gut ins Wochenende. Die nächste Hitzewelle mit über 30° naht ja schon wieder. Puh…

Advertisements