wird es aufgrund des heißen und trockenen Sommers dieses Jahr wohl mehr oder weniger fast überall geben. Bei uns ist es noch recht grün, weil wir ja immer wieder zwischendurch Regen hatten. Aber eine Missernte werden auch wir haben, nämlich bei den Äpfeln. Die Bäume hatten alle gut angesetzt, hingen voll. Dass ein Teil der Früchte abfällt ist normal, zumal dann, wenn sie bewohnt sind oder von Vögeln und Wespen angefressen werden. Aber wir haben nun hier das Phänomen, dass sie innerhalb kürzester Zeit nicht nur abfallen, sondern schon am Baum verschimmeln und verfaulen. Jeden Abend sammel ich das herabgefallene Obst auf und entferne befallene Äpfel vom Baum. Das ist hier ist die traurige Sammlung von gestern, ein ganzer Eimer voll!

Ist das wirklich nur der krassen Witterung geschuldet oder ein Pilz? Monilia? Und was kann man (nächstes Jahr) dagegen tun?

Langsam glaube ich nicht mehr, dass überhaupt noch Äpfel für die Einlagerung übrig bleiben werden. Was vom Fallobst noch gut ist, verarbeite ich fast täglich zu Apfelmus. Wenigstens das wird ein kleiner leckerer Vorrat für den Winter werden.

Advertisements