Keine Sorge, es ist alles in Ordnung! 🙂

Wer schon Gartenplanungen für das nächste Jahr macht, dem kann ich die Anpflanzung dieser kleinen gelben Kugeln nur wärmstens empfehlen:

Hier im Glas kann man erkennen, wie klein die gelben Tomaten sind. Um genau zu sein: Es sind Johannisbeertomaten und die Früchte entsprechend groß/klein!

Was die Reife der Mini-Tomaten betrifft, da muss man sich in Geduld üben. Ich hatte schon nicht mehr damit gerechnet, dass die Pflanze überhaupt blühen geschweige denn Früchte ansetzen würde und spielte schon fast mit dem Gedanken, sie auszureißen, weil sich einfach nichts tat. Erst spät im Juli zeigten sich zaghaft die ersten Blüten und die Fruchtbildung ließ auch auf sich warten. Aber dann wurden die Rispen immer mehr und Anfang September wurden die ersten Früchte endlich gelb. Sie haben einen süßen aromatischen und einzigartigen Geschmack, total lecker!

Gestern habe ich die restlichen Früchte geerntet und eines ist sicher: Im nächsten Jahr darf die Johannisbeertomate wieder in unseren Garten einziehen. Gezüchtet hat sie Erich Stekovics, ein Österreicher, der fast 600 Tomatensorten auf seinen Feldern kultiviert und dem es ein Anliegen ist, alte Sorten zu bewahren. Ich hatte das Glück, diese Tomate als Beigabe in meiner Pflanzenbestellung vom Frühjahr zu haben.

 

Advertisements