Vor zwei Jahren ist ja mein „Kupfi“, die große Felsenbirne (Amelanchier lamarckii) in unseren Garten eingezogen. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten hat er sich nun gut eingelebt, fühlt sich offensichtlich äußerst wohl, wächst und gedeiht. Zum ersten Mal zeigt der große Baum in diesem Jahr so richtig seine rote Laubfärbung. Scheinbar hält diese Pracht aber nicht so lange an, wie bei manch anderen Bäumen, vielleicht kommt mir das aber auch nur so vor? Jedenfalls fallen in den letzten Tagen zunehmend die Blätter. Kurios ist, dass er an manchen Zweigen vor wenigen Wochen noch einmal Blüten getrieben hat.

Ein anderes Exemplar der Felsenbirne (Amelanchier lamarckii ‚Rainbow Pillar‘) in Strauchform wächst ebenfalls im Garten, sieht aber ganz anders aus. Er ist nämlich noch fast ganz grün, nur an den Blätterspitzen setzt jetzt langsam die Rotfärbung ein.

Felsenbirne kl.1

Verwandt und doch so verschieden – genau wie im richtigen Leben bei uns Menschen…

Advertisements