ist bei uns angesagt, nachdem das erste Zimmer ausgeräumt und die Tapeten abgerissen sind. Ein paar Leitungen müssen noch verlegt werden, dann kann es hoffentlich bald an den „Neuaufbau“ gehen. Ich tausche nämlich mein Nähzimmer und bekomme dann endlich mehr Platz zum Zuschneiden und Nähen. Ergo stehen hier zwei größere Zimmerrenovierungen an. Bis alles wieder an Ort und Stelle steht und meine Nadelfee endlich wieder arbeiten darf, wird noch einige Zeit vergehen. Auch meine große Quiltdecke wird noch warten müssen, bis ich an ihr weiterarbeiten kann. Zum Glück ist ja der Quilt für Mutter Glasperlengarten noch rechtzeitig fertig geworden.

Wundert Euch also nicht, wenn es hier auf dem Blog ruhiger wird.

Die Osterdeko ist in diesem Jahr auch ziemlich sparsam ausgefallen, aber ich finde es schön so. Nur ein paar Häschen hüpfen hier und da durch die Gegend. Vielleicht mache ich mir in den nächsten Tagen noch einen kleinen Osterstrauch, aber dann ist es auch genug.

Auch wenn es nachts immer noch ziemlich frostig und morgens alles weiß ist,  langsam aber sicher wird es ja nun endlich Frühling. Wir haben in unserer Gegend eine Birke, die mich seit vielen, vielen Jahren immer wieder auf´s neue fasziniert. Für mich ist sie das untrügliche Zeichen, dass der Winter vorbei ist. Als wir in der letzten Februarwoche an ihr vorbeifuhren, hatte sie an den unteren Zweigen bereits grüne Blätter und Anfang der Woche war sie dann bis in die Spitze in zartes Grün gehüllt! Unglaublich, oder? Weiß vielleicht jemand von Euch, ob es Birken gibt, die besonders früh ausschlagen? Der frühe Blattaustrieb hat nichts damit zu tun, dass sie an besonders geschützter Stelle steht. Wenn ich unterwegs bin, habe ich schon öfters geschützt stehende Birken gesehen, allesamt noch ohne Blätter. Daran kann es also nicht liegen. Es würde mich wirklich interessieren, was das Geheimnis dieser Birke ist. Im übrigen ist das auch mein Lieblingsbaum und natürlich haben wir auch eine im Garten – noch ohne Blätter…

Das ist ein Foto unserer Birke vom vergangenen Jahr. So ähnlich könnt Ihr Euch die "Frühlingsbirke" vorstellen. Nur das Grün ist zarter.

Das ist ein Foto unserer Birke vom vergangenen Jahr. So ähnlich könnt Ihr Euch die „Frühlingsbirke“ vorstellen. Nur das Grün ist zarter.

PS: In letzter Zeit passiert es mir öfters, dass hochgeladene Bilder im Blog verzerrt erscheinen (dieses Bild hier ja auch). Weiß jemand von Euch, woran das liegen könnte?

Advertisements