Wenn ich könnte wie ich wollte … aber manchmal kommt es anders als gedacht. Eine fiese und sehr schmerzhafte Entzündung am Handgelenk (natürlich am rechten – wie passend!), ausgelöst durch Überbelastung, hat mich ausgebremst. Und nun kann ich nicht tun, was ich eigentlich alles tun müsste und wollte. Mit Einbalsamierungen und zwischendurch ruhig halten versuche ich, über die Runden zu kommen. Je nach Bewegung zwingen mich die Schmerzen sowieso zu längeren Pausen. Wenigstens wird es nicht schlimmer, sondern ganz, ganz langsam besser, solange ich darauf achte, was und wie lange ich etwas mache. Da ist jetzt wohl Geduld und Schonung angesagt. Dabei bin ich mit Ersterem alles andere als gesegnet… Und überhaupt ist das ein ganz doofes Timing, so mitten in einer Renovierungsphase. Aber immerhin ist die eine Hälfte schon mal erfolgreich abgeschlossen, denn mein neues Nähreich ist fertig. Fast jedenfalls, denn Bruder Glasperlengarten macht ja für mich noch einen Zuschneidetisch. Das hat aber auch noch Zeit, denn vorläufig werde ich ja doch noch nicht zum nähen kommen. Zumindest hat die Nadelfee nun schon mal ein neues Zuhause.

2.4.1a

Und im Garten kann man dem Frühling buchstäblich beim wachsen zusehen. Die Knospen an Bäumen und Sträuchern werden von Tag zu Tag dicker, morgens sind auf einmal Blüten aufgegangen, die man tagszuvor noch gar nicht wahrgenommen hat. So stand ich gestern beispielsweise völlig überrascht vor der blühenden Felsenbirne:

Sogar die kleine Nervensäge guckte ganz ungläubig 🙂

Advertisements