Einige von Euch haben schon nach der Nervensäge gefragt. Der kleine Kater ist wieder wohlauf!

Anfangs hatte ich noch gehofft, dass wir um einen Besuch beim Tierdoc herumkämen, dem war aber leider nicht so. Knöpfchen ging es zunehmend schlechter und er verkroch sich immer mehr. Nachdem wir bei unserer Tierärztin auf einen Vertretungsdoc gestoßen waren, der weder dem kleinen Kater noch mir behagte, haben wir kurzentschlossen zu einem anderen Doc gewechselt. Der Vertretungsdoc erschien mir höchst unentschlossen und war offensichtlich ratlos. Seine Diagnose lautete: Das linke Auge tränt und der Kater niest! – Aha! Genau deshalb waren wir ja hingegangen… Er wollte ihm Schmerztabletten verschreiben ohne eine vernünftige Diagnose stellen zu können. Als ich dagegen protestierte (Nervensäge protestierte schon lange und wollte nur noch weg aus der Praxis), schwenkte er um und meinte, wir könnten ja auch erst mal abwarten… Das reichte. Am nächsten Tag suchten wir die neue Frau Doc auf, die der kleine Kater offensichtlich sofort mochte und sie ihn auch. Nach zwei Tagen war das Fieber verschwunden und die Entzündung besserte sich zusehends. Nach einer knappen Woche tobte der Kobold wie immer durch die Gegend.

Manchmal ist es wirklich gut, mal die Seiten zu wechseln…

Advertisements