Nach längerer Pause kann ich endlich mal wieder etwas Kreatives zeigen. Es ist zwar klein, hat aber großen Spaß gemacht  ;-).

Vielleicht geht es Euch ja ähnlich, aber Nadelkissen kann man im Nähzimmer eigentlich nie genug haben, oder? Vor einiger Zeit ist mir in den Weiten des Internets ein Windmühlen-Nadelkissen begegnet, was mir ausgesprochen gut gefiel und vor wenigen Tagen stieß ich dann auf das Tutorial von Gesine. Da gab es dann kein Halten mehr  :-).

Für das Kissen, das fast zu schade ist, um Nadeln hinein zu pieksen, habe ich Reststücke aus einem Charmpaket verwendet. Gesine hat recht, die schönen Mühlen machen süchtig und ganz sicher wird das nicht meine letzte sein, denn in meiner Restekiste gibt es noch so viele tolle Stoffstücke…

Die Windemühlennadelei ist verlinkt mit:

 

Advertisements