Es ist immer noch frostig kalt am Beginn der neuen Woche. Schließlich haben wir erst Januar, sind mittendrin im Winter. Heute ist das herrliche Wetter der vergangenen Tage mit Sonne pur am blitzblauen Himmel leider vorbei.

Von mir aus hätte es noch länger bleiben dürfen. Solch ein Winterwetter mag ich. Ganz im Gegensatz zur Nervensäge, die setzt nämlich schon seit einer Woche keine Pfote mehr vor die Tür und guckt uns immer nur vorwurfsvoll an… Sir Henry geht ab und an mal eine kurze Runde ums Haus um Luft zu schnappen und verbringt den Rest des Tages dann vor dem warmen Ofen. Bevor ich es mir dort abends gemütlich machen darf, bestehen die beiden Abend für Abend darauf, dass ich mich mindestes für eine halbe Stunde, am liebsten aber viel länger, in einen Alleinunterhalter für gelangweilte Kater verwandele….

Bei dem herrlichen Wetter haben wir jeden Tag einen Spaziergang in der klaren, kalten Winterluft unternommen. Der Schnee hat zum Teil eine zentimeterdicke watteweiche Schicht unglaublich schöner und in der Sonne glitzender Eiskristalle. Es sieht aus, als hätte jemand hauchfeine Scheiben Schnee nebeneinander gestapelt. Leider ist mir nur dieses eine Foto gelungen. Bei den anderen war die Spiegelung in der Sonne einfach zu stark.

Unterwegs bin ich auch noch meinen Lieferanten für mein neuestes Hobby  begegnet 🙂 (und ja, ich häkel immer noch! Mehr davon in den nächsten Tagen).

Habt einen guten Start in die neue Woche!

Advertisements