so kann man das derzeitige Wetter beschreiben. Dazu noch Regen ohne Ende und stürmisch soll es auch wieder werden. Mir gefällt das überhaupt nicht! Ich würde gerne wie in den vergangenen Tagen bei herrlichem Frühlingswetter weiter im Garten buddeln. Zetern hilft aber nichts (Deine Grummelei über den Regen auch nicht, liebes Knöpfchen!) – das Wetter ist nun mal so wie es ist, und wir müssen es nehmen wie es kommt.

Nächste Woche soll es ja auch besser und wieder wärmer werden. Bis dahin hab ich nun Zeit für meine weiteren Gartenplanungen. Ein paar englische Rosen von David Austin sollen in den Garten einziehen. Ein oder zwei würde ich auch gerne als Topfrose pflanzen, aber ich bin mir nicht sicher, ob das klug wäre, denn früher oder später sind mir alle in Töpfe/Kübeln gepflanzte Rosen irgendwann eingegangen. Welche Erfahrungen habt Ihr denn damit gemacht? Hat jemand „Sir Walter Scott“ oder „The Alnwick Rose“ im Garten? Mit diesen beiden liebäugle ich ganz besonders, aber wenn ich noch ein paar Mal den Katalog durchblättere, fällt mir die Entscheidung sicherlich noch schwerer.

Einen der diesjährigen Gartenpläne hätten wir fast schon abhaken können, wenn uns der Regen nicht dazwischen gekommen wäre. In den Glasperlengarten wird nämlich ein Hochbeet einziehen! Herr Glasperlengarten war in den letzten Tagen häufiger Gast im hiesigen Baumarkt und hat inzwischen die Einzelteile zusammengeschraubt. Der sonnige Platz für die künftige Gemüseanzucht stand ziemlich schnell fest. Damit das Holz keinen unmittelbaren Kontakt mit dem Erdreich hat und somit nicht so schnell faulen kann, haben wir noch einen Plattenrand verlegt, auf den wir das Beet stellen werden. Und dann geht es ans Befüllen. Ich habe seit dem Herbst schon allerhand Material gesammelt, aber ich fürchte, das wird nicht reichen. Fast alle Hochbeetbesitzer berichten übereinstimmend, dass sie höchst erstaunt waren, welche unglaublichen Mengen in solch ein Beet passen. Ich bin gespannt, wie weit ich mit meinem Gesammelten komme. Wir überlegen auch noch, eventuell eine Überdachung anzubringen, damit die Pflanzen später vor Wetterkapriolen wie Dauerregen etwas geschützt sind.

Wenn ich mir den strömenden Regen vor dem Fenster ansehe, hätten wir das Holz für´s Hochbeet auch für den Bootsbau verwenden können 🙂 … Aber irgendwann wird es schon wieder aufhören, hoffe ich. Bis dahin träume ich von den vergangenen schönen Frühlingstagen und dem Aufblühen im Garten und hüpfe mit dem Beitrag noch schnell zur Gartenglück-Linkparty

Habt ein schönes Wochenende und macht es Euch bei dem miesen Wetter gemütlich.

 

 

Advertisements