Tag: 10. April 2017

Ranunkelliebe

Meine Lieblings(schnitt)blume im Frühling ist eigentlich die Fresie, deren wundervoller Duft mich immer wieder verzauberte. Dieses Jahr war alles anders. Der zarte Duft, der für mich immer Inbegriff des Frühlings war, war verschwunden. Selbst beim Gärtner meines Vertrauens gab es ihn nicht mehr. Hatte man ihn weggezüchtet? Inzwischen waren aber fast unmerklich Ranunkeln in meinen Fokus gerückt und eroberten immer mehr mein Herz und nun hat mich die Ranunkelliebe fest im Griff, auch wenn diese Blumen kein bisschen duften. Wundervoll sind sie, die gedrehten Blütenrosetten, von denen jede ihren eigenen Zauber hat. Und – es sind äußerst dankbare Blumen für die Vase. Der letzte Strauss hat uns über zwei Wochen erfreut.

Diese Ranunkeln mit ihrer ungewöhnlichen Farbkombination sind eine Neuzüchtung, die ich neulich beim Gärtner meines Vertrauens entdeckte. Die dunkelgrüne Blütenmitte zieht alle Blicke auf sich.

 

Momentan erfreuen mich diese rosafarbenen Blüten mit ihrem Anblick:

Den gestrigen warmen Tag haben wir draußen verbracht und den Frühlingsgarten und die -sonne genossen. Leider soll es in den nächsten Tagen empfindlich kühler werden und die Temperaturen nachts wieder in Frostnähe rücken. Das ist gar nicht gut für den Garten, denn dort blüht und wächst schon viel zu viel.

Habt einen guten Start in die Osterwoche.