Vereimert und verpackt …

Die letzten beiden Tage läuft hier abends eine Aktion, die dem berühmten Verpackungskünstler alle Ehre machen würde  🙂 . Aufgrund der frostigen Wettervorhersage (leider trifft sie ja auch ein), laufe ich abends zur Höchstform auf und „vereimere“ den Garten. Alles, was ich an Eimern und größeren Blumentöpfen finden kann, wird augenblicklich zu Frostwächtern umgerüstet. Jede Menge Folie ist ebenfalls im Einsatz. Aber leider kann ich nicht den ganzen Garten einpacken, und so haben heute Nacht schon einige Pflanzen Schäden erlitten. Das große Tränende Herz zum Beispiel. Als die gefrorenen kleinen Herzchen im Laufe des Vormittags auftauten, sah man ihnen an, dass sie halb erfroren waren  😦

Heute Morgen war hier alles weiß gefroren und die kommende Nacht soll noch kälter werden. Dabei können wir uns noch glücklich schätzen, nicht in den Alpen oder am Alpenrand zu wohnen, wo zur Zeit tiefster Winter mit unglaublichen Nachttemperaturen bis -12° herrscht.

Die Obstbaumblüte wird es wohl fast überall bei diesem Wetter arg erwischen, viele Obstbauern sprechen schon jetzt von einem Totalausfall der Ernte… Wenn die Temperaturen in den nächsten Nächten nicht noch unter die für uns angesagten -3° sinken, könnten wir vielleicht mit zwei oder drei Apfelbäumen noch ein wenig Glück haben, denn noch festgeschlossene Blütenknospen sollen bis -4° überstehen, während bereits offene Blüten bereits bei Temperaturen um 0° hin sind. Ich hoffe, dass es bei den schon verblühten Kirschbäumen nicht zu einem Totalausfall kommt. Bei der großen Kübelkirsche ist es uns gelungen, wenigstens einen Großteil der Äste mit Folie abzudecken.

Wie sieht es denn bei Euch mit Wetter und Garten aus? Seid Ihr auch zu Verpackungskünstlern geworden?

 

Advertisements

13 Kommentare

  1. Welch ein Stress, oder? Bei uns ist die Natur diesmal zum Glück noch nicht ganz so weit. Auch hier heute morgen alles weiß und sogar die Rügenbrücke war wegen Glätte gesperrt.
    Man kann nur hoffen, dass es bald wieder wärmer wird.
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    Gefällt 1 Person

    1. Komme gerade von meiner Verpackungsaktion aus dem Garten. Da es heute Nacht noch kälter werden soll als in der vergangenen, habe ich meine Packaktion erweitert. -2° vergangene Nacht haben schon einigen Schaden hinterlassen – leider. Bei uns ist die Natur durch die ungewöhnliche Wärmeperiode Anfang des Monats ja auch mindestens drei oder vier Wochen ihrer Zeit voraus. So wie jetzt, sieht es eigentlich erst im Mai aus. Hoffen wir, dass die Frostschäden nicht zu groß werden und hoffen wir auf ansteigende Temperaturen.
      Liebe Grüße auf die Insel
      Inge

      Gefällt mir

  2. Oh, dein „Tränendes Herz“ gefällt mir. Schade, dass es Kälte nicht so vertragen kann. Es stimmt, ab in den Garten um alles abzudecken, ist eine abendliche Übung. Aber wenn es hilft. Wir haben noch „die Eisheiligen“ und die „Kalte Sophie“. Wer Geranien mag, kann diese erst später nach draußen setzen.
    Hoffentlich wird es bald wärmer. Nur ein bischen.
    LG.
    Hilde

    Gefällt 1 Person

    1. Neben anderen Pflanzen ist leider auch das Tränende Herz sehr kälteempfindlich. Ich habe heute aufgrund der angesagten noch weiter absinkenden Temperaturen noch mehr Pflanzen zugedeckt und hoffe, dass es hilft. Meine überwinterten Geranien stehen alle noch im Keller.
      Liebe Grüße
      Inge

      Gefällt mir

  3. Hallo liebe Inge, Apfelblüten sind tatsächlich ja schon ein bisschen intelligent und öffnen eine Blüte nach der anderen. Dennoch… ich glaube auch nicht, daß es ohne Schaden ausgeht. Wir sprechen ja nicht nur von einer Frostnacht. Bis nächsten Dienstag ist noch keine Entspannung gemeldet. Wir hatten heute schon kein Flies mehr über… glücklicherweise hast Du mich jetzt noch auf die Idee mit den Eimern gebracht. Die könnte ich ja schnell noch über die Pfingstrosen stülpen.
    Danke Dir!
    LG Sabine

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Sabine,
      uns sind inzwischen die Eimer ausgegangen bzw. alle im Einsatz 🙂 . Vlies ist auch alles in Gebrauch. Mehrere Lagen Zeitungspapier zu Tüten gedreht sind übrigens auch hilfreich. Irgendwie wird man erfinderisch… aber Hauptsache, es hilft ein bisschen.
      Liebe Grüße
      und viel Erfolg mit Deinen Frostschutzmaßnahmen
      Inge

      Gefällt mir

      1. Komme gerade aus dem Garten, was ich im Dunkeln jetzt sehen konnte, wurde noch vereimert. Die schlimmsten Froststunden kommen ja immer erst morgens auf 5-6 Uhr.
        Und morgen abend mach ich das alles gleich noch bei Tageslicht.
        Aber danke noch mal für den Vereimerungstrick.
        LG Sabine
        P.S.: Stehst ab sofort auch in meiner Leserliste!

        Gefällt 1 Person

  4. Liebe Inge,
    ja, in manchen Regionen ist es besser, die Pflanzen einzupacken! Zum Glück hab ich bislang keine Eimer und Einpackhilfen benötigt ….Die Nächte sind zwar auch kalt, aber der Frost blieb bislang aus.
    Hab einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    Gefällt mir

  5. Nur ganz kurz:-))))) Ja es ist ein Trauerspiel und ich hoffe es meinen Garten nicht so doll erwischt, gehe gleich mal schauen. Den Kirschbaum und die Äpfel, ich glaube da gibt es nicht viel.
    LG Eva

    Gefällt mir

    1. Leider sind die Wetteraussichten ja auch nicht so, dass Aufatmen angesagt wäre. Eigentlich sind solche Wetterkapriolen ja auch normal für April. Fatal ist nur, dass es Ende März und Anfang des Monats fast Sommer war und dementsprechend die Natur viel weiter als im Normalfall ist.
      Liebe Grüße
      Inge

      Gefällt mir

Ich freu mich über Eure Kommentare. Aber bitte seht es mir nach, wenn ich nicht immer darauf antworte. Gelesen werden sie alle, versprochen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s