Wollt Ihr noch mehr von den farbenprächtigen Schmetterlingen im tropischen Glasgarten sehen? Hier kommen noch ein paar Eindrücke und Bilder.

Die Falter in Sayn stammen alle aus Zuchten. Tropische Schmetterlinge leben nur wenige Wochen und deshalb erhält der Schmetterlingsgarten von Züchtern aus tropischen Ländern in wöchentlichen Abständen Schmetterlingspuppen, aus denen im Glashaus in einem separatem Schrank faszinierende Falter schlüpfen. Wenn man schon früh bei Öffnung des Schmetterlinggartens dort ist, kann man oftmals der Geburt dieser zauberhaften Wesen beiwohnen.

Ein faszinierender Anblick war auch dieser Bananenfalter (auch Eulenfalter genannt) dessen Raupen sich, wie es der Name schon sagt, von Bananen ernähren. Seine markanten Augen auf der Flügelrückseite sollen abschreckend auf Fressfeine wirken:

 

Und hier ein farbenprächtiges Exemplar des Leoparden-Netzflüglers. Das leuchtende Orange seiner Flügel ist nicht zu übersehen. Seine Heimat erstreckt sich von Südchina bis nach Australien, einschließlich der Inselgruppen Indonesiens und Neuseeland.

 

Das bunte Geflatter der beeindruckenden Schmetterlinge scheint auch den exotischen Vögeln zu gefallen, die man überall im Schmetterlingshaus antrifft.

Ich glaube, ich muss dem Schmetterlingsparadies demnächst unbedingt noch einmal einen Besuch abstatten … 🙂 . Es war einfach himmlisch schön.

Habt noch einen schönen 1. Mai-Nachmittag. Bei uns ist er leider verregnet.

 

Advertisements