Die Tage des Rückzugs bei nassem, grauen Wetter und recht frischen Temperaturen sind vorbei. Dem ausgetrockneten Garten hat der Regen gut getan und zum Glück hatten wir hier nicht mit den Wassermassen zu kämpfen, die woanders niedergegangen sind. Die Regentonnen sind wieder gut gefüllt, Pflanzen und Bäume atmen auf, und über Nacht wurde aus dem Grau der vergangenen Tage ein tiefes Himmelblau. Die Sonne scheint wieder und auch die Temperaturen bewegen sich in einem für mich angenehmen Bereich. Das allerdings wird nicht lange so bleiben, denn schon wieder sind die nächsten Hitzetage mit anschließenden Gewittern angesagt. Ich weiß ja nicht, wie es Euch geht, aber ich finde das Wetter recht extrem.

Nachdem die Kirschernte so gut wie ausgefallen ist, können wir uns wenigstens über die leckeren Früchte der kleinen Walderdbeeren freuen, die an zahlreichen Stellen im Garten wachsen und sich überall verbreiten, wenn man sie lässt.

Die neu gepflanzten Aroma-Erdbeeren „Rosana“ dagegen sind bisher eine Enttäuschung. Sie schmecken längst nicht so aromatisch wie erwartet und zudem sind die Früchte „hart“, haben also nicht dieses typisch weiche Fruchtfleisch. Kann das eventuell an Hitze und Trockenheit der vergangenen Wochen liegen?

Advertisements